Read XML in 21 Tagen . (in 14/21 Tagen) by S North Online

Title : XML in 21 Tagen . (in 14/21 Tagen)
Author :
Rating :
ISBN : 3827256879
ISBN13 : 978-3827256874
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Markt Technik Auflage 2 Aufl 15 Dezember 1999
Number of Pages : 395 Pages
File Size : 593 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

XML in 21 Tagen . (in 14/21 Tagen) Reviews

  • None
    2019-05-19 05:59

    XML - das Zauberwort der letzten Monate. Nachdem mir ein Kollege einen Kurzeinblick verschafft hatte, wollte ich unbedingt XML lernen UND anwenden. Da erschien mir beim ersten Schmoekern dieses Buch als geeignet. - Welch Irrtum! Statt problemorientiert an XML heranzugehen, wird der Leser mit Definitionen ueberhaeuft, von denen er den Grossteil gleich wieder vergisst - von anstaendigen und durchdachten Beispielen ganz abgesehen. Eine Unmenge von Begriffen werden parallel eingefuehrt, ansschliessend wird auf ein spaeteres Kapitel verwiesen, in dem dann angeblich die genauere Erklaerung dazu steht...Da dieses Buch so voller Maengel ist, nur einen letzten Satz: Ich habe das Gefuehl, dass dies ein weiteres dieser dicken Computerschinken ist, was mal schnell (womoeglich z.T. mittels 'Copy & Paste') zusammengeschustert wurde, um damit die schnelle Mark zu machen. (Zum Vergleich ein Sahnehaeubchen von einem Buch: 'Programming the Perl DBI', von A. Descartes & T. Bunce, O'Reilly...)

  • None
    2019-05-18 03:09

    Die Serie „Thema in 21 Tagen“ ist mittlerweile bekannt und bietet den Lesern viele gute Bücher an. Aber leider nicht alle Bücher sind gut, und dies ist leider eins der schlechten Bücher dieser Serie. Der Autor schreibt lange Texte, manchmal mit unnötigen Informationen. Zu wenig Beispiele, vor allem nicht praxisnah und nicht vollständig, und ausserdem an einigen Stellen sehr schlecht übersetzt, also sehr langweilig. Für diesen Preis ist dieses Buch mit seiner Qualität zu teuer. Es gibt auf den Markt viele kleine relativ preiswerte Bücher, die einfach und deutlich XML erklären. Als Beispiel habe ich vorher das Buch XML (von Thomas Kobert) von „bhv“gelesen. Dieses kleine Buch (auch noch mit einem Einführungskurs in HTML4) ersetzt praktisch sage und schreibe die ersten zehn Kapiteln von unserem dicken Buch von SAMS !!! Zwar wird es ab dem 11.Kapiteln interessanter, jedoch kann der 17.Kapiteln total auf eine oder zwei Seiten zusammengefasst werden. Im Kapitel 21 schreibt der Autor “praxisnahe“ Beispiele, dafür muss man jedoch den Browser “Amaya“ haben. Kennt überhaupt jemand diesen Browser?! Und wenn, wo wird dieser Browser eingesetzt?! In der Praxis nirgendwo!Schade.. Ich habe von diesem Buch mit dem Preis wirklich viel mehr erwartet. Und deswegen bewerte ich es mit nur zwei Sternen.

  • Alexander Birner
    2019-05-12 22:02

    Selten habe ich in meiner Informatikerlaufbahn ein schlechter geschriebenes bzw. übersetztes Buch gelesen. Gut, ich kenne das Original nicht, kann also nicht sagen, ob das auch schon sooo schlecht ist, aber die deutsche Version...Nahezu jeder Satz ist derart konfus formuliert, dass man ihn mehrmals lesen muss, um überhaupt zu begreifen, was damit gemeint ist (Beispiel: "Die leistungsfähigen Linking-Mechanismen erlauben Ihnen, Links einzufügen, ohne daß das Linking-Ziel physisch im Objekt vorhanden sein muß" Kann man sowas nicht allgemein verständlich formulieren??). Dies ist noch mit fehlerhaften Beschreibungen vermischt (Beispiel Kommentare: Erst wird mir auf der Seite 54 erklärt, dass ich zwischen und durchaus einen Kommentar plazieren kann, auf Seite 64 geht selbiges dann nicht mehr. Ja was denn nu?).Abschließend frage ich mich noch, was Übungen in einem Buch für einen Sinn haben, wenn nirgends Musterlösungen sind?????Alles in allem ein absoluter Fehlkauf.

  • Marcus
    2019-05-21 05:59

    Dieses Buch ist - zumindest in seiner deutschen Übersetzung - eine Qual. Man merkt genau, daß der Übersetzer gearbeitet hat, ohne vom Inhalt auch nur ein Wort zu verstehen. Für mich als absolutem XML-Anfänger ist besonders verwirrend, daß im Fließtext ständig andere Begriffe benutzt werden als in den Beispielen, weil die Beispiele nur teilweise, der Fließtext aber übertrieben vollständig übersetzt wurde ("... erkennt er, daß ein para-Element ein Zahlenattribut hat ..." - bis der Laie kapiert, daß da " ... ein Attribut namens number ... " stehen müßte, vergeht einiges an Verwirrung!) Aber schon das Original schien didaktisch nicht sehr gut gewesen zu sein. Die Beispiele taugen da, wo es ins Detail geht, zum größten Teil nichts ("Man benötigt einen Systembezeichner oder einen öffentlichen Bezeichner und einen Systembezeichner." Aha! Alles klar! Und als Beispiel für einen Systembezeichner muß dann "system.bezeichner" herhalten.) Cool ist beispielsweise "Listing 8.1", das mir wunderbar erläutert, daß "Binäre Entities [...] bei der Deklaration [...] durch die Notation gekennzeichnet werden [müssen]". Den Satz an sich hab ich ja schon nicht verstanden, aber dieses Beispiel ...?! Und der Autor läßt mich völlig im Dunkeln, warum er mir ständig was über SGML erzählt (ist das wirklich so wichtig, daß ich was darüber lernen muß, ob ich will oder nicht?) Insgesamt jedenfalls raucht mir ständig der Kopf, wenn ich dieses Buch lese, aber wirklich voran bringt es mich nicht.

  • None
    2019-04-25 05:20

    Auf der Suche nach einem Einstieg in die XML Thematik fuer meine Diplomarbeit bin ich auf dieses Buch gestossen. Das Buch beschaeftigt sich nicht nur rein mit XML, sondern zeigt meiner Meinung nach sehr gut die Zusammenhaenge von HTML, SGML und XML auf. Das hilft sehr gut sich in XML einzuarbeiten. Natuerlich gibt es auch Abschnitte, die etwas besser gestaltet werden koennten, aber im grossen und ganzen ist der Aufbau sehr gelungen. Man ist auch nicht gezwungen ein Kapitel nach dem anderen durchzuarbeiten, vielmehr sind die Kapitel so gestaltet, dass einzelne Teile die den Einzelnen mehr interessieren seperat gelesen werden koennen.